Stanley Kubricks „Uhrwerk Orange“

Uhrwerk Orange
Hauptdarsteller Malcolm McDowell wird weltweit geehrt

Sondervorführungen auf dem Filmfest in Cannes und im New Yorker Museum of Modern Art

Es wird ein großes Jahr für Malcolm McDowell und Uhrwerk Orange. Auf dem berühmten Filmfestival in Cannes Film beginnt das Jubiläum zum 40. Jahrestag des Kinostarts von Stanley Kubricks Meisterwerk mit einer Sondervorführung des digital restaurierten Films – anwesend sind McDowell, Kubricks Witwe Christiane und sein Schwager Jan Harlan, der als Executive Producer etliche Kubrick-Filme betreut hat.

Eine weitere Sondervorführung findet am 25. Mai im Rahmen eines Events im New Yorker Museum of Modern Art statt – McDowell nimmt dort an einer Podiumsdiskussion teil. Im Frühherbst wird Malcolm McDowell von der Academy of Motion Picture Arts & Sciences unter anderem mit einer Vorführung von Uhrwerk Orange in der AMPAS in Los Angeles gefeiert.

Demnächst ist McDowell in Amy Heckerling Vamps zu sehen, der noch dieses Jahr in die Kinos kommt. Und in der neuen Anwaltsserie Franklin & Bash auf TNT spielt McDowell ab Sommer den Chef einer konservativen Anwaltskanzlei, in die zwei unkonventionelle Juristen eintreten und dort einen erdbebenähnlichen Kulturschock auslösen. Außerdem tritt McDowell in Silent Hill Revelation auf, dem Sequel des Hits Silent Hill (2006).

Am selben Tag würdigt WHV Kubrick auch durch die Veröffentlichung der Stanley Kubrick: Visionary Filmmaker Collection – erstmals werden sieben Filme in einer 8-Disc-Collection auf Blu- ray angeboten. In der Collection enthalten sind der Film und die Specials aus der Uhrwerk Orange 40th Anniversary Edition, die erstmals auf Blu-ray veröffentlichten Lolita und Barry Lyndon sowie die Spielfilme 2001 – Odyssee im Weltraum, Shining, Full Metal Jacket und Eyes Wide Shut. Die Blu-ray Collection erscheint in einem festen Sammelschuber inklusive eines 36-seitigen Hardcover- Buchs.

Stanley Kubrick war einer der großen Filmemacher unserer Zeit – sein nachhaltiger Einfluss auf das Kino ist nach wie vor zu spüren. Sein Film Uhrwerk Orange (1971) mit Malcolm McDowell erzählt die Geschichte einer beklemmenden, gesetzlosen Gesellschaft, in der die Menschen kaum mehr als Maschinen sind. Der Film konfrontierte die Pop-Kultur mit dem Konzept der „Ultra-Brutalität“: Der singende, steppende, Melone tragende Hooligan Alex (McDowell) amüsiert sich – was für seine Opfer tragische Konsequenzen hat. Seine Entwicklung vom amoralischen Punk, der nach einer Gehirnwäsche zum ordentlichen Bürger wird, um sich schließlich wieder zurück zu verwandeln, bildet den dynamischen Spannungsbogen in Kubricks schockierender Zukunftsvision nach dem Roman von Anthony Burgess.

Dieser überwältigende Film entstand auf dem Höhepunkt von Kubricks Karriere – er löste weltweit hitzige Diskussionen aus. 40 Jahre später hat sich die Welt zwar verändert, aber der Film ist so mitreißend wie eh und je – er schockiert und verzaubert zugleich.

Am 20. Mai ehrt Warner Home Video Germany Kubrick und den Film mit der Uhrwerk Orange 40th Anniversary Edition in der Premium Blu-rayTM Collection. Auf den beiden Discs sind zwei neu produzierte Specials enthalten: Wie ein Uhrwerk, eine 25-minütige Dokumentation über die heftige Brutalität des Films und seine kulturellen Auswirkungen, und eine kurze Dokumentation, in der sich Malcolm McDowell an seine enge Zusammenarbeit mit dem legendären Regisseur Stanley Kubrick erinnert. Die 2-Disc-Edition enthält außerdem die abendfüllenden Dokumentationen: Stanley Kubrick: A Life in Pictures und Oh, du glücklicher Malcolm! Die 40th Anniversary Edition wird exklusiv in einem 36-seitigen „Blu-ray Digibook“ angeboten, das seltene Fotos, Produktionsnotizen und mehr bietet.


Links:

Homepage Warner Home Video

Ähnliche Beiträge