Kim Wilde mit neuem Album-Trailer zu “Here Come The Aliens”

Radio-Start der zweiten Single “Kandy Krush”

Das neue Album “Here Come The Aliens”, welches am 16. März bei earMUSIC erscheint, kombiniert Kim Wildes Pop-Wurzeln mit ihrer Liebe zur Rockmusik und setzt einen weiteren Meilenstein in Kims aufregender Karriere. Mit dem neuen Trailer zum Album, lässt Kim Wilde einblicken, was ihre Fans am kommenden Freitag erwartet.

Darüber hinaus startet heute ihre zweite Single-Auskopplung “Kandy Krush”, ein von Billy Idol inspirierter Pop/Rock-Song, bundesweit im Radio, gefolgt von der Single-Veröffentlichung am 23. März. Geschrieben wurde “Kandy Krush” von Kim und Ricky in Zusammenarbeit mit dem schwedischen Autorenduo “Epicenter” – Frederick Thomander und Anders Wikström. Einen neues Musikvideo gibt es dann zur Veröffentlichung des Albums.

“Here Come The Aliens” kann hier vorbestellt werden:
http://smarturl.it/KimWilde_Aliens_Box 
http://smarturl.it/KimWilde_Aliens_CD 
http://smarturl.it/KimWilde_Aliens_LP

Kim Wilde – Here Come The Aliens – Tour 2018
02.10.2018 DE – München, Muffathalle
04.10.2018 DE – Mannheim, Capitol
06.10.2018 DE – Köln, Live Music Hall
07.10.2018 DE – Bremen, Pier 2
08.10.2018 DE – Bochum, Zeche
09.10.2018 DE – Hamburg, Große Freiheit 36
11.10.2018 DE – Schwalmstadt, Festhalle
12.10.2018 DE – Hannover, Capitol
13.10.2018 DE – Berlin, Huxleys Neue Welt
15.10.2018 DE – Frankfurt/Main, Batschkapp
16.10.2018 DE – Stuttgart, Theaterhaus
17.10.2018 DE – Nürnberg, Hirsch

 
(Mehr Termine folgen in Kürze. Aktuelle Termine können www.kimwilde.com/tour-dates entnommen werden)

Über Kim Wilde
Die mehrfach ausgezeichnete Künstlerin – die weltweit über 30 Millionen Tonträger verkauft hat – veränderte 1981 mit dem Welthit “Kids In America” die Musikszene. Auf diesen Song folgten einige der einprägsamsten Hits der 80er: “Chequered Love”, “You Keep Me Hangin‘ On” (#1 USA), “You Came”, “Never Trust A Stranger” und “Four Letter Word”.
 
Zur besten weiblichen britischen Sängerin bei den BPI Awards 1983 (Vorgänger der Brit Awards) gewählt, agierte Kim Wilde während der “Bad” Europa Tour als Vorband für Michael Jackson und trat dabei vor mehr als zwei Millionen Menschen auf. Im Anschluss folgten 1990 im Rahmen von David Bowies ‚Greatest Hits‘-Stadien Tour Auftritte als Support Act.
 
In den 90ern feierte Kim Wilde mit Alben wie “Love Moves” und “Love Is” Erfolge, die Singleauskopplungen wie “Love Is Holy” und den Bee Gees-Klassiker “If I Can’t Have You” boten.
Nach einer Pause von der Musik und einem Fokus auf ihr Familienleben, kehrte Kim im Jahre 2001 auf die Bühne zurück, mit Performances auf verschiedenen Festivals in Europa und Australien.
Seitdem folgten zahlreiche Chartalben (“Never Say Never” (2006), “Come Out And Play” (2010), “Snapshots” (2011), “Wilde Winter Songbook” (2013)), zahlreiche Auftritte mit ihrer Band auf der ganzen Welt, sowie die Arbeit an ihrer eigenen, sehr populären UK Radiosendung auf Magic FM.  

http://www.kimwilde.com
www.ear-music.net   
www.facebook.com/earMUSICofficial   
www.youtube.com/earMUSICofficial

Artist: Kim Wilde
Releases: “Here Come The Aliens”
VÖ: 16.03.2018
Label: earMusic / Edel Germany
Formate: CD, LP, limited Boxset, digital


Hinweis zu Photorechten:
Photocreditangaben befinden sich im Dateinamen des jeweiligen Bildes.
Falls kein Name explizit ausgewiesen sein sollte, bitte immer den Namen des jeweiligen Labels verwenden.

Ansprechpartner:
Kai Manke und Lisa Ostheimer – networking Media, Hamburg
Tel.: 040 57222856
kai.manke[@]networking.media / lisa.ostheimer[@]networking.media