Electric Guest – neues Album “Mondo” erscheint am 18.05.2012

Electric Guest stammen aus Los Angeles und gründeten sich 2010. Ihre Musik ist ein Schmelztigel aus R’n’B, Funk, Pop, Classic Rock und vielem mehr. Mit ihren meditativen Texten, äußerst griffigen Refrains und Dance-inspirierten Rhythmen vermittelt das Duo dem Hörer eine herrliche Wohlfühl-Erfahrung. Zum Namen der Band erklärt Singer-/Songwriter Asa Taccone: „Als ich aus der High School flog, hing ich eine Zeit lang viel bei Dunkin Donuts herum. Eine ältere Frau, die dort arbeitete und ebenso ein Freak war wie ich, die sich mit New-Age-Kram und metaphysischen Gedanken beschäftigte, sagte zu mir, dass ich mich immer daran erinnern sollte, dass ich nur ein ‚elektrischer Gast’ in diesem Universum sei. Aus irgendeinem Grund blieb das bei mir hängen.“ Wie der Ursprung dieses Namens, so besteht auch die Band und ihre Musik aus Menschen und Erinnerungen, die Asa auf seinem langen, kurvenreichen Weg hin zu ihrem ersten Album „Mondo“ aufsammelte. Diese Qualität des Nomadentums kann man in ihren Songs förmlich spüren; Songs, die ebenso überraschende wie symphonische Richtungsänderungen vornhemen und sich damit in ein wundervolles Wechselspiel mit Asas vielseitigem, Soul-beeinflussten Gesang begeben. Damit wird man als Hörer weich und traumgleich durch ihre ungewöhnlichen Akkord- und Dynamik-Wechsel geleitet, die einen Teil des Zaubers ihrer Musik ausmachen – gut nachzuhören auf ihrer allerersten, fast neun Minuten langen Single „Troubleman“.
Als Produzent des Albums fungiert kein geringerer als Brian Burton a.k.a. Danger Mouse, seines Zeichens fünffacher Grammy Gewinner, der u.a. die Black Keys, Gnarls Barkley (deren Mitglied er auch ist), Sparklehorse, The Good The Bad & The Queen, Beck und die Gorillaz produzierte.