Al Di Meola – Erstes Musikvideo „Broken Heart“ aus dem neuen Album „Opus“

In Fachkreisen wird Al Di Meola seit nunmehr über vier Jahrzehnten als einer der Spitzengitarristen unseres Planeten verehrt.
Al Di Meola ist ein Pionier im Vermischen von Weltmusik, Rock und Jazz. Sein Gespür für komplexe Rhythmusstrukturen, kombiniert mit melodischem Songwriting und faszinierenden Harmonien, war schon immer das Herzstück seiner Musik. Weiterlesen

Al Di Meola veröffentlicht mit „Broken Heart“ und „Milonga Noctiva“ zwei Songs aus neuem Album „Opus“

Beide Album-Vorboten ab sofort als digitaler Download und Stream

Gitarrist, Komponist und Arrangeur Al Di Meola gibt mit „Broken Heart“ und „Milonga Noctiva“ erste Einblicke in sein, im Februar erscheinendes Album „Opus“.

Weiterlesen

Clare Bowen: Große Nachfrage zum Live-Debüt vom Star der TV-Serie „Nashville“ – Zusatztermine für Hamburg, München, Köln und Berlin hochverlegt.

Frankfurt, 19. Januar 2018 – Kurz vor Weihnachten hat Country-Sängerin Clare Bowen ihr Live-Debüt in Deutschland angekündigt. Noch bevor die aus der beliebten TV-Serie Nashville bekannte Darstellerin (Scarlett O’Connor) am 1. Weihnachtsfeiertag ihren großen TV-Auftritt in der Helene Fischer Show zelebrierte, waren bereits alle Karten für die beiden Konzerte in Hamburg und Berlin vergriffen. Auf Grund der großen Nachfrage nach Karten hat Clare Bowen ihre Deutschland-Tournee gleich um drei weitere Konzerte erweitert. Die deutschen Fans können sich auf ein Zusatzkonzert am 29. April 2018 in Hamburg im Nochtspeicher freuen sowie weitere Auftritte am 02. Mai 2018 in München im Technikum und am 3. Mai 2018 Köln in der Kantine. Das Konzert am 30. April 2018 in Berlin wurde vom Frannz Club ins Huxleys hochverlegt. Auf dem Programm stehen viele Songs, die aus der Fernsehserie Nashville stammen und natürlich auch eigene Lieder aus ihrem Debüt-Album, das am 27. April 2018 erscheint. Weiterlesen

Kim Wilde veröffentlicht neues Album „Here Come The Aliens“ am 16. März bei earMUSIC

earMUSIC freut sich über die Veröffentlichung von Kim Wildes neuem Album „Here Come The Aliens“ am 16. März 2018. Es ist das erste Album der Pop-Ikone seit sieben Jahren.
„Here Come The Aliens“, produziert von Ricky Wilde, beinhaltet 12 brandneue Songs und wurde in den legendären RAK Studios in London aufgenommen, in denen unzählige Pop- und Rock-Songs und Alben entstanden sind, die Musikgeschichte geschrieben haben. Auch Kim begann in eben diesen Studios 1981 ihre Karriere und nahm dort ihre Hits „Kids In America“, „Chequered Love“ und „Cambodia“ auf. Weiterlesen

Neal Morse mit neuem Video zum Album-Opener „Livin‘ Lightly“

Mit dem Video zu seinem Feel-Good Song „Livin‘ Lightly“ gibt einer der weltbesten Progrock-Musiker Neal Morse weitere Einblicke in sein neues, akustisch orientiertes Singer/Songwriter-Album „Life & Times“. Bei der Produktion legte der Sänger und Multiinstrumentalist Wert darauf, dass nur wenige Songs des neuen Albums traurig sind. „Eines der Dinge, die ich in diesem Stadium meines Lebens genieße, ist, dass Musik dich glücklich macht.“ “Living Lightly”- gehören in diese Kategorie.
Weiterlesen

FLEETWOOD MAC mit unveröffentlichtem, frühen Take von „Monday Morning“

Nach einer lange währenden musikalischen Identitätssuche und mehreren Versionen des Band-Line-Ups konsolidierte sich 1974 das erfolgreichste Line-Up von FLEETWOOD MAC, als Lindsey Buckingham und Stevie Nicks zu Mick Fleetwood, John McVie und Christine McVie stießen. Mit dem Album Fleetwood Mac (das nach dem 1968er Debüt-Album Peter Green’s Fleetwood Mac das zweite war, das den Bandnamen im Titel verwendete) stellte sich die neue Formation im Sommer 1975 als jene Band vor, wie wir sie heute kennen. Fleetwood Mac war nichts weniger als ein Durchbruchs-Album und erscheint am 19. Januar nun als Deluxe Edition und führt somit die vor einigen Jahren begonnene Reihe der erweiterten und remasterten Editionen fort. Weiterlesen

Elise LeGrow besingt brennende Sehnsucht in ihrem Video zu „Rescue Me“

Bei Elise LeGrows Debütalbum „Playing Chess“, welches am 16.02.2018 bei S-Curve / BMG Rights Management erscheint, trifft wärmende Strömung des Wiedererkennens auf die anregende Begeisterung des Neuentdeckens. Mit ihrem Video zu „Rescue Me“ gibt Elise LeGrow eine kostbare Hörprobe ihres Werkes. „Rescue Me“ filtert den 60s-Soul durch die Linsen von Labi Siffres vergessenem 1975er R&B-Track „I Got The Blues“, auf dem Eminems 90er-Jahre Hit „My Name Is“ fußte. Weiterlesen

Lisa Stansfield mit neuem Album „Deeper“ am 6. April. Brandneuer Song „Everything“ jetzt erstmals zu hören.

Endlich ist es soweit! Die Soul-Ikone Lisa Stansfield veröffentlicht ihr neues Album „Deeper“ am 6. April bei earMUSIC und stellt heute ihren brandneuen Song „Everything“ vor. Mit seinem funky Groove, Soul und natürlich Lisas unvergleichlicher Stimme bietet „Everything“ einen aufregenden Vorgeschmack auf das neue Album. Der Song ist ab sofort als Instant Grat im Rahmen der Album-Preorder HIER erhältlich und kann HIER auf Spotify gestreamt werden. Weiterlesen

Otis Redding: Die Soul-Hymne „(Sittin‘ On) The Dock Of The Bay“ wird 50

– Zum Jubiläum am 8. Januar gibt es den Song als goldfarbene Vinyl-7“-Single und eine 7 LP-Box mit den Original-Mono-Mixen aller Studioalben

– Vor 50 Jahren: Der „King of Soul“ Otis Redding mit „(Sittin‘ On) The Dock Of The Bay“
auf Platz 1 der US- Pop-Charts!

– Jubiläumsfeier im Apollo-Theater in der Grammy®-Woche
Weiterlesen

Neal Morse setzt mit neuem Musikvideo ein musikalisches Ausrufezeichen gegen den Krieg

Mit genau dieser Headline titelte jüngst stern.de zur Video-Premiere des emotionalen Musikvideos „He Died At Home“, einem Song des am 16.02.2018 kommenden Albums „Life And Times“ (Radiant Records / Metalblade / Sony Music).
Weiterlesen

Neal Morse mit neuem Singer Songwriter-Soloalbum „Life and Times“

„Ich habe nicht mit der Musik angefangen, weil ich den Erfolg suchte. Ich habe mit der Musik angefangen, weil ich sie liebte. Es gab für mich nichts anderes. Nichts hat mich so bewegt wie Musik, und ich habe immer gehofft, dass ich die Menschen so berühren kann wie sie mich berührt.“ – NEAL MORSE. Weiterlesen

Clare Bowen: Star der TV-Serie „Nashville“ mit zwei Konzerten sowie Debütalbum in 2018

Die gebürtige Australierin, Schauspielerin und Singer-Songwriter Clare Bowen kündigt für 2018 ihre ersten Headliner-Shows in Deutschland an. Vor kurzem folgte die in den USA beheimatete Musikerin der Einladung von Helene Fischer, in ihrer „Die Helene Fischer Show“ live zu performen. Die TV-Show wird am 25. Dezember ausgestrahlt. Nun dürfen sich alle Fans von Clare Bowen auf ein weiteres Highlight freuen, denn sie wird 2018 in Hamburg und Berlin live zu sehen sein. Weiterlesen

Schiller spielt fünf Konzerte in Teheran – Erster westlicher Künstler seit 1979 im Iran

Der Berliner Elektronikkünstler Schiller hat als erster westlicher Musiker seit der islamischen Revolution mehrere Konzerte im Iran gegeben. In dem streng muslimischen Land ist westliche Popmusik seit 1979 so gut wie verboten.

Weiterlesen

Alice Cooper veröffentlicht offizielles Video zur neuen Single „The Sound Of A“

Ab heute gibt es das offizielle Video zu „The Sound Of A” auf Youtube zu sehen.
Der Song ist ein ganz besonderer: es ist der erste Song, den Alice Cooper 1967 komplett eigenständig schrieb. Das Lied geriet in Vergessenheit, bis Dennis Dunaway, Bassist der Originalbesetzung der Alice Cooper-Band, es wieder entdeckte und Alice erneut vorspielte. Im Anschluss verliehen die beiden Musiker dem Track im Rahmen der Arbeit an dem aktuellen Studioalbum einen neuen Anstrich. Mit seinen psychedelischen Klängen, den wirbelnden Gitarren und dem mysteriösen Sound der Hammond-Orgel, ist „The Sound Of A“ einer der hypnotischsten Songs auf „Paranormal“.

Weiterlesen

R.E.M. zeigen Dokumentarfilm „Automatic Unearthed“ zur Entstehung von „Automatic For The People“

Dokumentarfilm hier sehen: http://found.ee/REM-auto-doc-r

Zum 25. Jubiläum ihres Meilensteins Automatic For The People haben die Rock Ikonen R.E.M. das Album remastered in einer Vielfalt von Formaten neu aufgelegt. Darunter befindet sich eine Deluxe 3CD-Blu-ray Edition mit bisher unveröffentlichten Demos, Aufnahmen der einzigen Liveshow aus der Ära im 40-Watt Clubs in Athens sowie das Album im revolutionären, neuen Dolby Atmos Mix vom originalen Produzenten Scott Litt und Ingenieur Clif Norrell. Weiterlesen